Verband FREIE LANDSCHAFT THURGAU – FLTG

 

Statuten

 

 

 

1. Rechtsstellung

Unter dem Namen «Freie Landschaft Thurgau» (FLTG) besteht ein Verein im Sinne von Artikel 60 ff. ZGB. Der Sitz des Vereins ist der jeweilige Wohnort des Präsidenten. Der Verein hat keinen kommerziellen Zweck und ist nicht gewinnorientiert.

 

2. Zweck und Ziele
Der Verein vereint, koordiniert und vertritt als Verband die natürlichen und juristischen Personen, welche sich für den Erhalt einer freien, intakten Thurgauer Landschaft einsetzen. Der Verein strebt eine nachhaltige sowie sichere Energieversorgung im Sinne der Bundesverfassung an und setzt sich für einen umfassenden Gesundheits-, Natur- sowie Landschaftsschutz ein.
Freie Landschaft Thurgau ist ein Regionalverband von Freie Landschaft Schweiz.


 

3. Beginn und Beendigung der Mitgliedschaft

Mitglied des Vereins können natürliche und juristische Personen werden, welche die Ziele von FLTG unterstützen. Der Vorstand entscheidet über die Aufnahme. Mitglieder, welche dem Zweck von FLTG entgegenarbeiten oder anderweitig die Ziele des Vereins gefährden, können vom Vorstand ausgeschlossen werden. Ein begründetes Wiedererwägungsgesuch ist zulässig; der Vorstand entscheidet endgültig. Der Austritt kann mindestens einen Monat im Voraus schriftlich auf das Jahresende erklärt werden. Bei Austritt oder Ausschluss besteht kein Anspruch auf das Vereinsvermögen.


 

4. Organe

Die Organe des Vereins sind

– Die Generalversammlung

– der Vorstand

– die Revisoren

Alle Organe arbeiten ehrenamtlich.


 

5. Generalversammlung

Oberstes Organ des Verbands ist die Generalversammlung. Sie findet jährlich statt. Die Einladung erfolgt elektronisch, 3 Wochen vor der GV, unter Beilage der Traktandenliste. Auf Antrag eines Fünftels der Vereinsmitglieder ordnet der Vorstand eine ausserordentliche Generalversammlung an. In die Kompetenz der Generalversammlung fallen:
– Wahl von Präsident, Vizepräsident, Vorstandsmitgliedern und Revisoren
– Beschlussfassung über alle Geschäfte, die ihr nach Gesetz oder Statuten zustehen.
Beschlüsse und Wahlen auf dem Zirkularweg sind zulässig.


 

6. Vorstand

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

– Präsident/en

– Sekretär / Kassier
 

– weitere Beisitzer: Mindestens zwei Vertreter pro Verein.

 

Der Vorstand konstituiert sich mit Ausnahme der durch die Generalversammlung gewählten Chargen selbst. Er besorgt die laufenden Vereinsgeschäfte und vertritt den Verband nach aussen.


 

7. Revisoren

Die Revisoren prüfen die Jahresrechnung. Sie legen einen schriftlichen Bericht zuhanden der Generalversammlung vor.

 

 

 

8. Beiträge

Die Mitgliederbeiträge werden von der Generalversammlung festgelegt. Für Verbindlichkeiten haftet nur das Vermögen des Verbands. Freie Landschaft Thurgau kann Spenden und Gönnerbeiträge entgegennehmen. Das Vereinsjahr entspricht dem Kalenderjahr.


 

9. Statuten

Die Änderung der Statuten erfolgt durch die Generalversammlung.

Zur Annahme einer Statutenänderung ist das qualifizierte Mehr der anwesenden Mitglieder erforderlich.


 

10. Auflösung

Der Verein kann nach nur durch den Vorstand mit qualifiziertem Mehr aufgelöst werden. Das Vereinsvermögen wird einer Organisation mit ähnlicher Zielsetzung überwiesen, die nicht gewinnorientiert arbeitet. Der Vorstand unterbreitet der Generalversammlung einen Vorschlag zur Genehmigung.

 

 

Arenenberg, 23. März 2019